18 Jul

Wertschätzung zeigen durch Objektaudits in der Gebäudereinigung

Ein Unternehmen kann nur so gut sein, wie es seine Mitarbeiter sind. Sind sie zufrieden, arbeiten sie fleißig, die Fluktuation bleibt gering. „Objektaudit als Führungsinstrument“ zeigt den Weg dorthin

 

Mitteilung

„Um gutes Personal in der Firma zu halten, ist es wesentlich, die Mitarbeiter mit Wertschätzung und Respekt zu behandeln. Das führt nicht nur zu einem guten Betriebsklima, sondern auch zu zuverlässigen Reinigungsergebnissen“ schildert Edith Karl aus ihrer Praxis als Unternehmerlotsin.
Doch nicht jedem ist das Zeug zum guten Kommunikator in die Wiege gelegt. Eine hilfreiche Unterstützung dafür bietet das PowerManagement-Seminar „Objektaudit als Führungsinstrument“. Im Seminar wird u.a. ein maßgeschneiderter Fragenkatalog erstellt, in dem Objektspezifische Auditfragen erarbeitet werden.

Dem Seminarteilnehmer Herrn Knoll hat das sehr weitergeholfen: „Seit meiner Ausbildung zum Objektauditor bespreche ich die Vorgehensweisen mit meinen Mitarbeitern sehr genau. Fehlendes Wissen versuche ich gemeinsam mit der Vorarbeiterin, der Objektleiterin und der jeweiligen Reinigungskraft zu erarbeiten. Es hat sich gezeigt, dass die Reinigungskräfte nun wesentlich exakter arbeiten und viel seltener Zusatzerklärungen notwendig sind. Das freut mich wirklich sehr,“ schildert Herr Knoll begeistert.

Das PowerManagement Seminar ist so ausgerichtet, dass die Seminarteilnehmer ausschließlich Beispiele aus der Praxis der Gebäudereinigung erarbeiten. In speziell für die Reinigungsbranche entwickelten Übungskojen kann das theoretisch erarbeitete Wissen sofort in die Praxis umgesetzt werden. „Sie werden nach diesem Seminar mehr Sicherheit für sich selbst, Ihre Mitarbeiter und für Ihre Kunden schaffen“ so Rudolf Pusterhofer abschließend.

Das nächste Seminar, mehr dazu unter: http://www.objektauditor.com